125-Jahrfeier des Berliner Sport-Verein 1892

In toller Atmosphäre begeht der Berliner Sport-Verein 1892 seine 125-Jahrfeier, welche am Samstagabend mit einem großartigen Feuerwerk über dem Stadion Wilmersdorf beendet wurde. Tagsüber verteilten sich bis zu 800 Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern über das riesige Gelände des Stadion Wilmersdorfs und des Horst Dohm Eisstadions. Viele Abteilungen präsentierten sich und luden alle Interessierten ein, die entsprechende Sportart auszuprobieren und mal herein zu schnuppern.

Ob einen Baseballschläger im Käfig mit einer Ballmaschine zu nutzen oder bei einem Spiel die Sportart Ultimate Frisbee kennenzulernen, alles war möglich. Den Eiskunstläufern bei einer Performanz zuzuschauen, den Tennisschläger auf einem kleinen Tenniscourt zu schwingen, oder einfach auf Hüpfburgen und beim Bullriding zu toben, für jeden war etwas dabei. Das moderne Technik im Sport immer wichtiger wird, konnte man bei der Speedmessung der Fußballschüsse oder auch bei der Leichtathletik durch Lichtschrankenläufe kennen lernen. Wer sich für Rugby interessierte, kam auch auf seine Kosten. Die Handballer stellten ihre Sportart in der Horst-Käsler Halle mit mehreren Spielen und Trainingsmethoden vor. Auch die Schwimmabteilung präsentierte sich. Es wurde mit Spielen, einer Buttonmaschine und Schminken ein buntes Programm für die Kinder angeboten. Hier konnte die Schwimmabteilung wieder einmal zeigen, dass sie sich sehr dem Nachwuchs widmet. Am Stand von Kieser-Training konnten die Kinder das Glücksrad drehen und Erwachsene sich über das Angebot informieren.

Zwischen 11.00 und 14.00 Uhr konnten die Anwesenden ihre Ausdauer beim Spendenlauf unter Beweis stellen.

Um 16.00 Uhr begann dann das Fußballfreundschaftsspiel zwischen der 1. Herren des BSV 1892 und den Hertha BSC Amateuren. Dank einer sehr starken Leistung und einem konzentrierten Auftreten unserer Jungs konnte der BSV 1892 mit 3:0 das Spiel für sich entscheiden.

Während des Fußballspiels hatten die fleißigen Helfer das Eisstadion für den Abend hergerichtet. Ein roter Teppich wurde verlegt, die Sektgläser gefüllt, die Fotobox aufgebaut, das Buffet vorbereitet und die Burger gegrillt. Ab 18.00 Uhr war dann der Einlass für die geladenen Gäste der Abendveranstaltung im Horst Dohm Eisstadion. Im offiziellen Teil konnte der Bezirksbürgermeister von Charlottenburg/Wilmersdorf Herr Naumann, die Bezirksstadträtin Frau Schmitt-Schmelz, die Vizepräsidentin des LSB Frau Zinke, Herr Schultz vom Berliner Fußball-Verband, Herr Bender vom Berliner Schwimm-Verband und viele andere Präsidenten von den Berliner Sportfachverbänden begrüßt werden. Nach den obligatorischen Grußworten und dem Überreichen der Geschenke, sprach der Präsident des BSV 1892, Herr Stephan Oertel, die magischen Worte: „das Buffet ist eröffnet“.

Auch ein Regenschauer schreckte die Anwesenden nicht ab, sich an dem reichhaltigen Buffet zu bedienen. Viele interessante Gespräche konnten geführt werden. Im Verlauf des Abends übernahm der DJ die Unterhaltung der Gäste. Die wundervollen Geburtstagstorten spiegelten die Historie, das Motiv des Tages und die Abteilungen wieder und schmeckten zusammen mit einem leckeren Kaffee sehr gut. Gegen 22.30 Uhr rundete ein Feuerwerk den ereignisreichen Tag ab.

Nach einem gelungenen Sportfest und einer tollen Abendveranstaltung gingen die Festlichkeiten zur 125-Jahrfeier zu Ende. Das Präsidium bedankt sich bei allen Helfern, die dafür gesorgt haben, dass der Verein sich so präsentieren konnte. Die Firma Eitner sorgte mit einen Team für die Sicherheit während der Veranstaltung. Auch die Mitarbeiter vom Sportamt und vom Eisstadion unterstützen uns tatkräftig und trugen damit zum Gelingen der Veranstaltung maßgeblich bei. Unser besonderer Dank gilt allerdings dem Organisationsteam für seinen unermüdlichen Einsatz. Auf die nächsten 125 Jahre.


Rede von Frau Schmitt-Schmelz (Bezirksstadträtin)

Rede Frau Schmitt-Schmelz.pdf (36,2 KiB)

Zurück